Blog 
Toad 12 und Oracle 12c

Ist es Zufall, dass innerhalb weniger Tage sowohl Oracle sein Oracle 12c angekündigt hat als auch Quest Software sein Toad for Oracle v12?

Als ich das erste Mal Toad 12 gesehen habe (das für mich das erste war), habe ich mich über die Features gewundert. Weil ich generell nicht gerne Dokumente durchlese, habe ich es selbst versucht und sofort ein neues Feature namens „Jump“ gefunden. Dies hilft sehr dabei nützliche Tools zu finden, so wie die verschiedenen Vergleichs-Optionen, und kann Ihre Verzeichnisse und sogar das gesamte Internet nach zusätzlichen Informationen durchsuchen. Also wenn Sie neu bei Toad sind => nutzen Sie dies um zusätzliche Informationen zu finden.

Mein Haupt-Thema war natürlich zu checken, ob Toad Oracle Database 12c (12.1.0.1) handhaben kann. Als Beta-Tester hatte ich die Gelegenheit für ungefähr ein Jahr mit der Release zu arbeiten – und konnte Toad 11.6 dabei benutzen (mit ein paar unbedeutenden Fehler-Meldungen beim Verbinden als DBA). Aber was ist mir den neuen Features in 12c?

Beim ersten Verbinden mit Toad 12 mit Oracle 12c habe ich festgestellt, dass es keine Fehler-Meldungen mehr gab. Und beim Öffnen des Session-Browsers die Verwunderung: Es gibt einen neuen Tab namens „Redaction Policies“. Dieses brandneue Feature von Oracle 12c hat es in die neue Toad Version geschafft.

data redaction

In diesem Beispiel wollte ich die ersten zwölf Ziffern der Kreditkarten-Nummern verstecken (Spalte KREDITKARTENID) und die gesamten Informationen über die Kreditwürdigkeit (KREDITWUERDIG), wenn die Anwendung (MODULE) nicht Toad ist. – Es hat perfekt funktioniert.

Einige andere 12c Features sind ziemlich nützlich und ich habe mich gewundert, warum es sie nicht schon seit mehreren Jahren gibt, so wie die automatische Sequenz-Generierung für eine Tabellen benannte Identitäts-Spalte. Und natürlich gibt es das Feature in Toad 12 auch.

identity

Das Bild oben ist eine nette Dropdown-Box, die es erlaubt, das Identitäts-Feature auszuwählen. Im nächsten Schritt kann man die Werte ändern, falls nötig. Wie Sie sehen, ist auf diesem Bild das neue Feature „invisible column“ und „default on Null“ ebenfalls implementiert.

Pluggable Databases werden in Toad unterstützt und man kann die Sessions seiner CDB und PDBs in einer Ansicht auflisten. Aber hier gibt es noch Platz für Verbesserung. Wenn man Datafile I/O betrachtet, sind die Spalten „Database“ und „Service“ markiert. Wenn man die CDB und die PDBs markiert werden Daten-Dateien doppelt gezeigt. Es wäre besser die Beziehung zusammen darzustellen.

pdbs

 pdbs datafileio

Wenn Sie mehr Informationen brauchen, lassen Sie es mich wissen und besuchen Sie ToadWorld , wo sie weitere interessante Informationen finden.

Keine Kommentare zu “Toad 12 und Oracle 12c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was kann CarajanDB für Sie tun?