Blog 
Kein RAC mehr für Standard Edition!

Wer sich die neue Oracle 19c Dokumentation, speziell das „Database Licensing Information User Manual“ durchliest, wird feststellen, dass bei der Standard Edition Two (SE2) beim Punkt „Oracle Real Application Clusters (Oracle RAC)“ ein „N“ steht. Wer, wie ich, glaubt, dass es sich dabei um einen Druckfehler (Dokumentationsbug) handelt, sieht sich leider getäuscht.

Nach Rücksprache mit Oracle Vertretern wurde mir mitgeteilt, dass ab Version 19c RAC für die Standard Edition nicht mehr verfügbar ist. Das bedeutet für existierende Installationen, dass man entweder bei der Version 18 bleiben oder aber den RAC auf eine Single Instance zurückbauen muss. Erschwerend kommt dazu, dass die Version 19c das so genannte Long Term Support Release ist. D.h. Das heißt, der Standard Support für dieses Release endet am 31. März 2023, der Extended Support sogar erst am 31. März 2026. Der Support für Version 18 endet hingegen wahrscheinlich im ersten Halbjahr 2021 (24 Monate nach dem Erscheinen von Version 19). Näheres hierzu finden Sie auch im „Oracle Support (Release Schedule of Current Database Releases (Doc ID 742060.1))“.

Nach dem Ende der Standard Edition One im September 2015 und der gleichzeitigen Limitierung der Standard Edition 2 auf 16 Threads ist dies eine weitere Reduzierung der Funktionalität der „kleinen“ Oracle Edition.

Als Alternative zu RAC bietet sich sicherlich VMware für die Hochverfügbarkeit und eine Standby Datenbank, z.B. als Dbvisit Standby für das Desaster Recovery an. Trotzdem bleibt abzuwarten, was mit der Standard Edition wird. Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, dass immer mehr Unternehmen sich gegen Oracle und für eine alternative Datenbank, z.B. PostgreSQL entscheiden.

Keine Kommentare zu “Kein RAC mehr für Standard Edition!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was kann CarajanDB für Sie tun?